28 April 2017

Fiat Professional unterstützt Erdbebenopfer in Mittelitalien mit kostenlosen Leihtransportern

Kommunen, Schulen, Sportvereine und Gewerbetreibende können mehrmals einen Tag lang verschiedene Transportermodelle der Marke nutzen. Leihwagenflotte besteht aus drei Pickup Fiat Fullback, sechs mittelgroßen Transportern vom Typ Fiat Talento und einem Großraumtransporter Fiat Ducato. Fiat Chrysler Automobiles (FCA) erweitert damit seine Hilfe für die Opfer des Erdbebens, die schon länger beispielsweise finanzielle Unterstützung und Spendenaktionen umfasst.

Wien, im April 2017

Gleich zweimal wurde Mittelitalien in den vergangenen neun Monaten von schweren Erdbeben getroffen. Fiat Professional, die Transportermarke von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), hat jetzt zusammen mit der Verwaltung der Region Lazio, dem italienischen Zivilschutz, der Organisation zum Wiederaufbau der Region Lazio und Morini Rent, einem auf Nutzfahrzeuge spezialisierten Verleiher, eine umfangreiche Aktion gestartet, um den Betroffenen zu helfen. Kernpunkt des Programms „Fiat Pro ricostruzione, insieme per ricominciare" - zu Deutsch etwa „Fiat für den Wiederaufbau - gemeinsam für einen Neustart" - ist die kostenlose Ausleihe von Transportern der Marke Fiat Professional. Jeweils einen Tag lang können Kommunen, Schulen, Sportvereine oder Gewerbetreibende einen von zehn Transportern nutzen, um anders nicht zu bewältigende Aufgaben beim Wiederaufbau sowie in sozialen oder betrieblichen Notlagen zu lösen. Bei Bedarf kann diese kostenfreie Hilfe auch mehrmals in Anspruch genommen werden.  

Insgesamt stellt Fiat Professional für den Wiederaufbau der mittelitalienischen Region drei vielseitig einsetzbare Pickup Fiat Fullback, vier mittelgroße Kastenwagen vom Typ Fiat Talento, zwei Fiat Talento mit Kombi-Aufbau sowie einen Großraumtransporter Fiat Ducato mit langem Radstand zur Verfügung. Fachleute von Fiat Professional weisen die Ausleiher in die Fahrzeuge ein. Die Abwicklung übernimmt Morini Rent, mit 2.500 Nutzfahrzeugen im Verleihangebot seit 70 Jahren eines der größten Unternehmen Italiens in diesem Bereich. Standort der Flotte ist der Ort Amatrice, eines der Zentren der schweren Erdbeben im August 2016 und Januar 2017. 

Mit diesem jüngsten Programm baut FCA sein humanitäres, technisches und finanzielles Engagement für die Erdbebenopfer weiter aus. Schon länger gewährt beispielsweise die FCA Bank besonders günstige Kredite oder setzt die monatlichen Raten für von der Katastrophe betroffene Leasing- oder Finanzierungskunden aus. Darüber hinaus bietet MoparTM, die Marke von FCA für Originalersatzteile, Zubehör und Dienstleistungen, bis zu 1.500 Euro Nachlass für Teile, die zur Reparatur vom Erdbeben beschädigter Fahrzeuge benötigt werden. Außerdem hat FCA zusammen mit dem italienischen Roten Kreuz eine Spendenaktion zugunsten der Erdbebenopfer gestartet. Mit dem Programm „Fiat Pro ricostruzione, insieme per ricominciare" unterstreicht Fiat Professional erneut seine Strategie, Profis durch Profis zur Seite zu stehen. Sei es im gewohnten Berufsalltag oder in außergewöhnlichen Notsituationen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Andreas Blecha
Public Relations Manager

FCA Austria GmbH
Schönbrunner Straße 297 - 307, 1120 Wien
Tel:          +43 1 68001 1088
E-Mail:    andreas.blecha@fcagroup.com

Fiat Professional Presse im Web: www.fiatprofessionalpress.at

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge