11 Mai 2017

Zeitreise ins Cannes der 1960er Jahre – „500 Forever Young“ Tour durchquert Frankreich

Nach dem Start in Italien erreicht die Veranstaltungsreihe rund um den 60. Geburtstag des historischen Fiat 500 die Côte d'Azur. In Cannes wird die automobile Ikone mit Schauspielern in historischen Kostümen und einer Oldtimer-Ausstellung in Szene gesetzt. Sondermodell des aktuellen Fiat 500 wird vom Publikum in Paris gefeiert.    

Wien, im Mai 2017

Besucher fühlten sich wie auf einer Zeitreise. Fiat versetzte Teile der Altstadt von Cannes zurück in die 1960er Jahre. Schauspieler in zeitgenössischen Kostümen und eine kleine, aber feine Ausstellung von historischen Fiat 500 ließen den Geist der „Swinging Sixties" wieder aufleben. Die Stadt an der Côte d'Azur, seit 1947 Heimat des berühmten Filmfestivals, war Station der „500 Forever Young" Tour zu Ehren des 60. Geburtstages des historischen Fiat 500.

Die  „500 Forever Young" Tour startete vor einigen Wochen in Turin, der Heimat des Fiat 500. Sie führt durch die schönsten Städte Euro­pas, um sich mit Fans der aktuellen Baureihe und Sammlern des zum Kult-Oldtimer gewordenen Urmo­dells zu treffen. Diese nutzten jetzt auch in Cannes die Gelegenheit, einzutauchen in die 1960er Jahre. Fiat hatte dazu im Viertel Quai Saint-Pierre, nicht weit vom Mittelmeer und dem Veranstaltungsort des Filmfestivals, eine zeitgenössische Straßenszene gestaltet. Besucher konnten durch eine Boutique schlendern, in einem Café einen Espresso genießen oder in einem Gemüseladen italienische Produkte kaufen. Ausgestellt waren verschiedene Fiat 500 aus den 1960er und '70er Jahren. Ergänzt wurde das Display durch ebenfalls klassische Vespa-Motorroller, die als Gefährt der Paparazzi im 1960er Kinoklassiker „Dolce Vita" zu Weltruhm kamen.

Die französische Etappe der „500 Forever Young" Tour hatte ihren Ausgangspunkt in der Hauptstadt Paris, im FCA Motor Village an der Champs Elysées. Star des Events war ein Sondermodell des aktuellen Fiat 500, eine Hommage an den 1957 präsentierten „Nuova Cinquecento". Die nur in limitierter Stückzahl gebaute Version erinnert mit einer ganzen Reihe von exklusiven Details an den legendären Vorgänger. Dazu zählen beispielsweise die mit Vinyl bezogene Armatu­rentafel, das Markenlogo im klassischen Design am Kühlergrill, auf der Kofferraumhaube und auf dem Lenkrad sowie die Chromspangen auf der vorderen Haube. Das ausschließlich als Cabrio lieferbare Fiat 500 Sondermodell fährt serienmäßig in Zweifar­ben-Lackierung Dolcevita vor: in drei Schichten aufgetragenes Weiß für den Karosseriekörper, Elfenbein für Motorhaube und Dachsäulen. Eine trennende Linie in Grau und Burgund unterstreicht den Bicolore-Effekt, auch die Kofferraumhaube ist Grau lackiert. Auch im Innenraum finden sich Designdetails im Retrostil. Dazu gehören unter anderem die Sitzbe­züge in Leder in Elfenbein mit Kontrastnähten in der Farbe Burgund.

Das Sondermodell zum 60. Geburtstag des Fiat 500 ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die italienische Automobil-Ikone ständig weiter entwickelt. Sie überzeugt auch heute nicht nur mit zeitlosem Design, sondern auch mit innovativer Technologie und hohem Komfort an Bord. Historischer Urahn und aktueller Nachfolger, von denen zusammen bis heute rund sechs Millionen Exemplare verkauft wurden, sind auch in den nächsten Wochen unterwegs. Die „500 Forever Young" Tour wird fortgesetzt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Andreas Blecha
Public Relations Manager

FCA Austria GmbH
Schönbrunner Straße 297 - 307, 1120 Wien
Tel: 01-68001 1088
Email: andreas.blecha@fcagroup.com

Fiat Presse im Web: www.fiatpress.at

 

 

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge